Ausstellungserneuerung im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum, Südstrand

Die in die Jahre gekommene Ausstellung zum übergeordneten Thema des Wattenmeeres wird vollständig überarbeitet und erneuert.

Im Erdgeschoss wird das Foyer mit Cafébereich neu gestaltet und für Sonderausstellungen vorbereitet. Im 1. Obergeschoß werden die Meeressäuger thematisiert, das 2. und 3. Obergeschoß bespielen die verschiedenen Lebenswelten des Wattenmeeres und zeigen dessen Schönheit, aber auch die Gefahren, denen dieser Lebensraum ausgesetzt ist.

Die Erneuerung des 2. und 3. Obergeschosses wird zu 50% aus EFRE Mitteln und zu weiteren 15% Landesmittel gefördert, insgesamt mit 1.846.701,09 EUR (ZW 6-85012864). Darüber hinaus wird eine Bedarfszuweisung in Höhe von 300.929,43 EUR gewährt.

Für die Umgestaltung des Erdgeschosses und des 1. Obergeschosses sind ebenfalls Fördermittel beantragt.



Auftraggeber:  
Stadt Wilhelmshaven, Fachbereich Hafen und Umwelt

Bauherr:
Stadt Wilhelmshaven, vertreten durch GGS

Projektleitung:
Michael Esken, GGS

Projektsteuerung:
Michael Esken, GGS

Nutzer:
Besucherzentrum, Besucher

Gesamtkosten der Baumaßnahme:
5,04 Mio. €

Bauzeit:
Oktober 2019 – April 2021

Beschreibung:

Für die Ausstellungsplanung wurde ein Wettbewerbsverfahren durchgeführt. Mit einstimmiger Entscheidung der Fachjury konnte das Planungsbüro Kunzberg aus Frankfurt/Main gewonnen werden. Gemeinsam mit der Leitung des Besucherzentrums wurde ein stimmiges Planungskonzept für das gesamte Haus erarbeitet. Die Besucher werden durch eine geführte Ausstellung geleitet, die multimedial, digital und herkömmlich analog die Lebensbereiche des Wattenmeers thematisiert.

Förderung:

Die Maßnahme wird maßgeblich durch die europäische Union unter der Beteiligung des Landes Niedersachsen aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Programmgebiet Stärker entwickelte Region (SER); Förderperiode 2014 - 2020, Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Aufwertung des niedersächsischen Natur- und Kulturerbes sowie für die Sicherung der biologischen Vielfalt unterstützt. Die Zuschusshöhe beträgt rund 2.724.000 Euro.

Zusätzlich erhält die Stadt Wilhelmshaven finanzielle Unterstützung vom Land Niedersachsen. Aus Mitteln zur „Förderung finanzschwacher Kommunen bei der Kofinanzierung von EU-Förderprojekten" wurden für das Projekt rund 671.900 Euro bewilligt.

powered by webEdition CMS