Neubau eines Schulgebäudes mit Sporthalle, BBS Friedenstraße

Für den Neubau eines Schulgebäudes der BBS und einer 2-Feld-Sporthalle wurde in 2017 ein Architektenwettbewerb durchgeführt. Der 1. Preisträger das Architekturbüro Zech und Venneberg aus Hannover mit dem Landschaftsplaner Grünplan aus Hannover wurden für die weiteren Planungen und das Büro KSW aus Achim wurde mit der Realisierung des Schulgebäudes beauftragt. Zwischenzeitlich wurde beschlossen eine Vier-Feld-Sporthalle zu realisieren, um den Bedarf der angrenzenden Oberschule Stadtmitte abdecken zu können.



Auftraggeber:  
Stadt Wilhelmshaven, Fachbereich: Bildung und Sport

Bauherr:
Stadt Wilhelmshaven, vertreten durch GGS

Projektleitung:
Hartmut Gundlach, GGS

Projektsteuerung:
Irina Winter, GGS

Beauftragte Architekten und Ingenieure:
– Venneberg, Zech und Partner aus Hannover (Planung Architektur),
- KSW aus Achim (Bauleitung Hochbau),
- Grünplan aus Hannover (Landschaftsplanung)
- Thalen-Consult, Neuenburg (Planung HLS)
- Ingenieurbüro Mantay, Wilhelmshaven (Planung Elektro)
- Kempen Krause Ingenieure, Hamburg (Planung Brandschutz)

Nutzer:
Berufsbildende Schulen

Gesamtkosten der Baumaßnahme:
17.560.000 €, Fördermittel: Digitalpakt

Bauzeit:
2020 bis Ende 2022

Beschreibung:
Das Baugrundstück ist ca. 7,3 ha groß. Zur Bebauung vorgesehen ist eine Fläche von 4.674 m². Insgesamt wird durch das Bauvorhaben eine Bruttogrundfläche (BGF) von 7.858 m² geschaffen. Auf das Schul- und Verwaltungsgebäude entfallen im EG 1.835 m² und im 1. und 2.OG jeweils 1.732 m² (insg. 5.299 m²). Das Raumprogramm des Schulgebäudes mit Atrium umfasst allgemeine Unterrichtsräume, Fachräume, Laborräume, Multifunktionsräume (Mufus) für die Abteilung Gesundheit, Verwaltungsräume, eine 4-Feld-Sporthalle 4x 15/27 m und die dazugehörigen Außenanlagen. Die 4-Feld-Sporthalle hat eine BGF von 2.559 m².

powered by webEdition CMS